Dein Browser ist veraltet

Leider ist Internet Explorer ein Browser der nicht mehr dem aktuellen Sicherheitsstandard im Internet entspricht und viele neue Technologien, die auch auf dieser Website zum Einsatz kommen nicht mehr unterstützt.

Wir empfehlen den Browser auf Google Chrome oder Mozilla Firefox zu ändern.

Browser jetzt Ändern
wavy-loops-bottom
Junges Gemüse wird gegoßen

Was wächst denn da?

Es fühlt sich an wie ein 6er im Lotto:
Hier in Grafing – in Radlnähe! – gibt es ab sofort eine solidarische Landwirtschaft (SoLaWi).

Bei einer solidarischen Landwirtschaft finanziert eine Gruppe von Menschen gemeinsam einen landwirtschaftlichen Betrieb und teilt sich die Ernte, ob üppig oder mager.

Die wichtigsten Puzzlestücke dafür - Boden + begeisterte Menschen - waren gefunden.
Wir hatten also Guten Grund zu gründen : )

Ein Ort zum Sein.

Wir möchten darüber hinaus einen Ort des Seins, einen Begegnungsort für Nachhaltigkeit, Austausch und Gemeinschaft in Grafing schaffen. Denn Verbundenheit mit dem Boden, mit sich, dem Ort und der Gemeinschaft sind für uns die Grundlage nachhaltigen Handelns.

Screenshot Online Teams Meeting

SoLaWi Grafing

Wir sind eine bunte Truppe aus Grafing und Umgebung, die mit Hand, Herz und Hirn an der Projektplanung, der Vereinsgründung und allem, was dazu gehört mitwirkt.

Virtuell zur Wirklichkeit: Am 2.2.2021 haben wir unseren gemeinnützigen Verein Kerschbaumerhof e.V. gegründet. Jetzt packen wir mit Freude das erste Gartenjahr an!

"Wir sehen uns als Kulturverein im doppelten Sinne, wo auch WiR wachsen und gedeihen dürfen."

Frisch geerntete Rote Beete in Grafing

Gemeinsames Gemüse!

Bei einer solidarischen Landwirtschaft finanziert eine Gruppe von Menschen gemeinsam einen landwirtschaftlichen Betrieb und teilt sich die Ernte, ob üppig oder mager.

Unsere SoLaWiR hat das Ziel nach den Prinzipien der Permakultur zu „ackern“.

#essbar #multifunktional #ökosysteme #bio #echte_nachhaltigkeit #sozialverträglichkeit #krumme_gurke

Gemeinsam legen wir das Jahresbudget fest. Der monatliche Beitrag variiert je nach Ernteanteil, Anzahl der Mitglieder und Höhe des jeweiligen Jahresbudgets.

Viele hilfreiche und übersichtliche Informationen zum Prinzip Solidarische Landwirtschaft findest du auch hier:
https://www.solidarische-landwirtschaft.org/startseite

Wieso, weshalb, warum?

• regionale Ernährung (kurze Wege)
• ökologisch erzeugte Lebensmittel
• Freude an Gemüse, Kräutern, Obst & mehr
• nicht industriell weiterverarbeitete Nahrung
• altes Wissen lernen und erhalten
• in Gemeinschaft tätig sein
• dich stärker mit deiner Region verbinden
• etwas mit den Händen tun
• die Früchte deiner Arbeit ernten
• weniger von Konzernen abhängig sein
• die Mitwelt schonen
• die Artenvielfalt erhalten
• mehr über Gärtnern und Pflanzen lernen
• sinnvoll tätig sein
• etwas zurück geben
• all of the above.

Gemüse LiebeNeugieriges Kind schaut über eine Schubkarre

Der Kerschbaumerhof...

…erzählt Grafinger Geschichte: Er trägt seinen Namen nach Josef Kerschbaumer, der 1847 ein erst vor kurzem erbautes, landwirtschaftliches Anwesen kaufte. Der Hof war zunächst eine Einöde, gehörte später zu Öxing, das schließlich 1933 in Grafing eingemeindet wurde. Fünf Generationen Kerschbaumer später, im Jahr 2017, wurde der Hof an Leonhard Veicht übergeben.

P.S.: Hier wird auch - bitte weiterhin in ungestörter Sphäre - Privat gewohnt. Bitte melde dich bei Interesse VOR Besichtigungen/Besuchen zunächst bei uns, vielen Dank!

WANDELjurte

Die WANDELjurte soll als inspirierender Raum gelebte Nachhaltigkeit mit Gemeinschaft verbinden und ein Lern- und BegegnungsORT für Grafing sein. Hier möchten wir ‚im flow‘ sein und uns lebendig wie ein Bächlein fühlen.
Workshops, Diskussionen, Impuls-Vorträge, Sein, Musizieren und Austausch – all das soll in und um die WANDELjurte stattfinden dürfen.

Die WANDELjurte ist ein vereinsunabhängiges Projekt, das hier am Kerschbaumerhof ein Dahoam finden kann.

Bist du dabei?

Ende Juni 2021 wird weitergebaut! Alle Infos dazu findest du hier ... : ) Wenn du  bezüglich der WANDELjurte auf dem Laufenden bleiben möchtest, dann trag dich gerne in den Mail-Verteiler ein!
Für weitere Fragen kannst du dich bei Miriam Boehlke melden:
0177-6309894 | miriam.boehlke@posteo.de

Zukunftsmusik!

Wir möchten gemeinschaftliche Acker-Aktionen machen, Wissen teilen, und Raum für Spontanität und Partizipation bieten.

Zusammen gärtnern, (ein)kochen, haltbar machen, kompostieren, Kräuter sammeln, den Boden erforschen, miteinander spielen und träumen.

Aktuell sind keine Veranstaltungen geplant

Wer nicht fragt, bleibt dumm?

Wie kann ich mitmachen?

ackern und ernten - du wirst Mitglied mit monatlichem Mitgliedsbeitrag und Ernteanteil

fördern - du findest das Projekt interessant, möchtest dich einbringen, willst aber keinen Ernteanteil?
dann kannst du als Fördermitglied mitmachen

In der Sektion mitmachen findest du alle Infos dazu

Wann kann ich einsteigen?

Jetzt. Wir legen sofort los. Wir haben am 02.02.21 gegründet. Bis spätestens Ende Februar wollen wir unsere Gruppe an Mitgliedern fürs erste Jahr zusammenhaben.

Auch als Fördermitglied ist der Einstieg jederzeit möglich. Dann bekommst du zwar keinen Ernteteil, kannst dich jedoch auch aktiv in verschiedenen Bereichen einbringen und an Veranstaltungen teilnehmen.

Wieviel kostet es Ernteteiler zu sein?

Die Kosten variieren je nach Jahresbudget, das gemeinschaftlich entschieden und von den Mitgliedern getragen wird. Es gibt Richtwerte für jedes Mitglied, die sich an den unterschiedlichen Ernteteilen orientieren. In einer Bieterrunde wird dann der Betrag gefunden, der für jeden passt und das Budget trägt.

Wie bringe ich mich ein?

In allen Bereichen: Garteln, Logistik, Organisation, Finanzen, Kommunikation, Miteinander- es gibt viel zu tun!

Das alles wird bis auf wenige Ausnahmen unter uns Mitgliedern organisiert. Deshalb möchten wir die Verantwortung gerne gut untereinander verteilen. Ganz nach Kraft, Fähigkeiten, Neigung und Lust!  

Falls ihr auf der Suche nach einer Bio Kiste seid, hier ein paar Anbieter aus der Region: Biokiste Glonn, Gemüsekisterl Steinhöring, Isarland Ökokiste, Gärtnerei Schmid (Herrmannsdorf)

Wieviel Fläche habt ihr?

Unsere Fläche ist etwas über einen ha groß, einen Teil davon möchten wir auch als sozialen Raum nutzen.

Gehört euch das Land?

Nein, wir dürfen das Land pachten.

Was ist Permakultur?

„Permakultur ist ein Konzept, das auf die Schaffung von dauerhaft funktionierenden nachhaltigen und naturnahen Kreisläufen zielt. Ursprünglich für die Landwirtschaft entwickelt, ist sie inzwischen ein Denkprinzip, das auch Bereiche wie Energieversorgung, Landschaftsplanung und die Gestaltung sozialer Infrastrukturen umfasst. Grundprinzip ist ein ökologisch, ökonomisch und sozial nachhaltiges Wirtschaften mit allen Ressourcen.“ (waldgeister.de)

3 grundlegende ethische Grundsätze der Permakultur:
1. Achtsamer Umgang mit der Erde
2. Achtsamer Umgang mit dem Menschen.
3. Überschussverteilung und Selbstbegrenzung.

Weiterführende Infos findest du auch hier:
Buch: Jonas Gambe, Permakultur im Hausgarten
Such nach: Sepp Holzer
Paradebeispiel in der Normandie, Ferme du Bec Hellouin: https://werde-magazin.de/ferme-du-bec-hellouin/

Komm, und mach mit

Du möchtest deine Fähigkeiten biologisch und dynamisch zum Blühen bringen und aktiv mitwirken?Es gibt vielfältige Möglichkeiten uns zu unterstützen, und aktiv dabei zu sein.

ackern & ernten

Wenn du dich für regionale, saisonale Ernährung, Artenvielfalt, Permakultur, Humusaufbau, regenerative Landwirtschaft, Kompostierung und Kreisläufe interessierst, oder gerne handwerklich anpackst und zusammen etwas bewegen möchtest, du für Gemeinschaft, Nachhaltigkeits-Bildung und Verbundenheit brennst - sei dabei!

Wir ALLE sind der Dünger für dieses Projekt.

fördern

Du möchtest Fördermitglied werden oder unseren Verein durch eine Sach- oder Geldspende unterstützen? Melde dich bei uns.

Hier findest du eine Liste mit Dingen, die wir aktuell benötigen.
Wir freuen uns auf deine Nachricht!

Wir sind voll. Für das erste Gartenjahr 2021 können leider keine Gemüseanteile mehr vergeben werden. Nur noch Fördermitgliedschaften möglich.

Mitgliedsantrag einfach hier herunterladen, unterschreiben und an servus@solawir-grafing.de schicken

Mitgliedsantrag herunterladen
Frisch geerntete Karotte
*Pflichtfeld
Danke!
Wir haben Nachricht erhalten und melden uns in Kürze bei dir!
Es ist etwas schief gelaufen, probiere es noch einmal oder schreibe uns eine E-Mail an servus@solawir-grafing.de