Dein Browser ist veraltet

Leider ist Internet Explorer ein Browser der nicht mehr dem aktuellen Sicherheitsstandard im Internet entspricht und viele neue Technologien, die auch auf dieser Website zum Einsatz kommen nicht mehr unterstützt.

Wir empfehlen den Browser auf Google Chrome oder Mozilla Firefox zu ändern.

Browser jetzt Ändern
wavy-loops-bottom

Neue Mitglieder gesucht

Saison 2022-2023

Ich will dabei sein!
Hofstelle Kerschbaumerhof e.V. Juni 2021 Menschen arbeiten gemeinsam in der Solidarischen Landwirtschaft in Grafing man sieht  die grüne Fläche auf der Hofstelle und eine Gruppe an Menschen im Vordergrund steht ein Regenwassertank

Was wächst denn da?

Es fühlt sich an wie ein 6er im Lotto:
Hier in Grafing – in Radlnähe! – gibt es seit Februar 2021 eine solidarische Landwirtschaft (SoLaWiR).

Bei einer solidarischen Landwirtschaft finanziert eine Gruppe von Menschen gemeinsam einen landwirtschaftlichen Betrieb und teilt sich die Ernte, Hagel hin oder her.

Die wichtigsten Puzzlestücke dafür - Boden + begeisterte Menschen - waren gefunden.
Wir hatten also Guten Grund zu gründen : )

Ein Ort zum Sein.

Wir möchten darüber hinaus einen Ort des Seins, einen Begegnungsort für Nachhaltigkeit, Austausch und Gemeinschaft schaffen. Denn Verbundenheit mit dem Boden, mit sich, dem Ort und der Gemeinschaft sind für uns die Grundlage nachhaltigen Handelns.

Gemüsereihen auf dem AußenfeldScreenshot Online Teams Meeting

SoLaWiR Grafing

Virtuell zur Wirklichkeit: Am 2.2.2021 haben wir unseren gemeinnützigen Verein Kerschbaumerhof e.V. gegründet. Jetzt packen wir mit voller Freude das erste Gartenjahr an!

"Wir sehen uns als KULTURverein im doppelten Sinne, wo auch WiR wachsen und gedeihen dürfen."

Frisch geerntete Rote Beete in Grafing

Gemeinsames Gemüse!

Bei einer solidarischen Landwirtschaft finanziert eine Gruppe von Menschen gemeinsam einen landwirtschaftlichen Betrieb und teilt sich die Ernte, ob üppig oder mager.

Unsere SoLaWiR hat das Ziel nach den Prinzipien der Permakultur zu „ackern“.

#essbar #multifunktional #ökosysteme #bio #echte_nachhaltigkeit #sozialverträglichkeit #krumme_gurke

Gemeinsam legen wir das Jahresbudget fest. Der monatliche Beitrag variiert je nach Ernteanteil, Anzahl der Mitglieder und Höhe des jeweiligen Jahresbudgets.

Ernteteile

Weil wir uns für ein Jahresbudget verpflichten, ist der Einstieg als Ernteteilende:r nur zum Gartenjahr (1.4.) und je nach Kapazitäten möglich.

Wie groß ist ein Ernteteil?
Wir arbeiten aktuell mit zwei unterschiedlichen Ernte-Größen: GemüseZwerge und GemüseBERGe.
1 Berg entspricht dabei 2 Zwergen.

Wieviel du in dein Kisterl tun kannst, hängt von Jahreszeit, Wettergunst, etc. ab.

Mitgliedsstruktur 2021-2022
Wir sind...
84 Mitglieder, davon:
66 Ernteteilende,
5 'Nackade',
14 Fördermitglieder.
Ein Mitglied kann aus einer Einzelperson oder einem Haushalt bestehen.

Ernte Radieschen in einer grünen Kiste

Die Ernte vom Juni 2021

Gemüse Liebe
Mitglieder vom Kerschbaumerhof pflanzen Kräuter und Blumen in einem Hügelbeet

Beim Kerschbaumerhof (ca. 4000m2) sind unser Permakulturgarten, das Gemüselager, und schon viele Elemente für einen Ort des Seins.

Die Hofstelle auf der Karte
Außenfläche Kerschbaumerhof ein paar Helfer stehen auf dem Feld und jäten Unkraut

Die Außenfläche gehört auch zum Hof, ist aber auf der anderen Bachseite gelegen. Sie ist mit 1,39ha größer, und Heimat für den Großteil des Gemüses.

Das Aussenfeld auf der Karte

Die Flächen

Die Flächen, die wir bewirtschaften, sind zentral in Grafing gelegen. Wir freuen uns darauf, diese langfristig und humusaufbauend zu gestalten.

regelmässige Termine

MITTWOCHS (für Mitglieder)
steht seit Mai'21 die Ernte an, und das schon früh um sieben! Die Erfrischung für alle, die danach an den Schreibtisch müssen oder das Gold der Morgenstund genießen.

SAMSTAGS (für Mitglieder)
Damit es etwas zum Ernten gibt, arbeiten wir normalerweise an den Samstagen auf beiden Flächen.
Und auch unter der Woche gibt es immer wieder Mitmach-Aktionen. Je nach Bedarf, Saison und Wetter.

Falls du Ackerschnuppern möchtest, melde dich bei uns unter servus@kerschbaumerhof.de !

Permakultur Praxis-Tage

Freitag, 29.10. - Sonntag, 31.10.21
Freitag, 15:00 bis 19:00 Uhr
Samstag, 10:00 bis 18:00 Uhr
Sonntag, 10:00 bis 18:00 Uhr

Ziel des Workshops ist es, zusammen und in Arbeitsgruppen einzelne Elemente und auch ein Gesamtkonzept für unsere beiden Flächen für kommendes Jahr und drüber hinaus zu planen und zu gestalten. Der Workshop behandelt Themen, wie Wassermanagement und dazu gehörige Erdarbeiten. Waldgarten und Agroforstsysteme. Multifunktionale Gestaltung und Verknüpfung unserer Elemente. Gewächshaus/Folientunnel Planung. Konzept für unsere Gemüseanbauflächen. Ist der Einsatz von Nutztieren denkbar und wie könnte er aussehen? Und viele weitere Elemente, die für unsere solidarische Landwirtschaft wichtig und relevant sind.

Der Workshop wird großenteils draußen stattfinden. Wir stellen Vorort Schnelltests zur Verfügung, sodass wir den Workshop für jeden mit einem guten Gefühl und sicher gestalten können.

Dankeschön, wir freuen uns auf dich!

Für die Führung (13:40) komm bitte pünktlich zum Außenfeld. Bitte an der Sportstättenanbindung parken oder gleich mit dem Radl kommen :)

Ansonsten einfach zur Hofstelle.

Deine Daten werden nach der Veranstaltung wieder gelöscht.
Uups! Es ist etwas schief gegangen. Probiere es bitte nochmal, ansonsten schick eine E-Mail an servus@solawir-grafing.de

Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt!

Kinder der SoLaWi auf einem Heuballen mit BollerwagenDie Ackerfläche bei einem Mitmach-Samstag der SoLaWi Grafing

Chronik

a) Hofchronik Kerschbaumerhof Grafing
b) Vom Samen der Idee + Wie alles begann....
c) Vereinschronik - unser erstes Jahr 21-22

Hier wird noch gewerkelt, das ist ein 'Winterprojekt' ;)
Historische Luftaufnahme vom Kerschbaumerhof Grafing

Wer nicht fragt, bleibt dumm?

Wie kann ich mitmachen?

ackern und ernten – du wirst Mitglied mit monatlichem Mitgliedsbeitrag und Ernteteil (immer zum neuen Gartenjahr 1.4. möglich)

fördern – du findest das Projekt interessant, möchtest dich einbringen, willst aber keinen Ernteanteil oder überbrücken bis ein Platz frei wird?

Dann kannst du als Fördermitglied dabei sein. Hier ist der Einstieg jederzeit möglich.

Als Fördermitglied bekommst du alle Infos und hast du die Möglichkeit mitzumachen, und unter anderem auch Gemüse, das nicht abgeholt oder in die Schenkekiste gelegt wurde mitabzuholen.

In der Sektion mitmachen findest du alle Infos dazu

Wann kann ich einsteigen?

Als Fördermitglied ist der Einstieg jederzeit möglich.

Als Ernteteilende:r geht es immer zum neuen Gartenjahr (1.4.) je nach Kapazität. Bitte melde dich aber gerne schon früher, wenn du Interesse hast und wir setzen dich auf die Warteliste.

In beiden Fällen, nimm bitte einfach über servus@solawir-grafing.de oder das Formular auf der Website Kontakt mit uns auf, damit wir uns telefonisch oder am Feld ein bisschen gegenseitig kennenlernen können. Gemeinsam finden wir die passende Einstiegsmöglichkeit.

Wieviel kostet es Ernteteilende:r zu sein?

Die Kosten variieren je nach Jahresbudget, das gemeinschaftlich entschieden und von den Mitglieder:innen getragen wird. Aus dem Budget ergeben sich Richtwerte für die zwei verschiedenen Erntegrößen (Zwerg + Berg), an denen sich die Mitgliedschaft orientiert.

In einer anonymen Bieterrunde wird dann der Betrag gefunden, der für jede:n passt und das Budget trägt.  

Im ersten Gartenjahr war unsere Kostenstruktur so:
Es gibt einen Basisbeitrag für die Mitgliedschaft in Höhe von 10€/Monat.
Dazu kommt der Richtwert von 35€ für einen ErnteZwerg bzw. 69€ für einen ErnteBERG.
Außerdem eine einmalige Verwaltungsgebühr von 50€.

Fördermitgliedschaften beginnen bei 5€ im Monat. Ohne Verwaltungsgebühr.

Habt ihr noch freie Plätze für das nächste Gartenjahr?

Momentan wissen wir noch nicht, wie stark wir mit den Ernteteilen wachsen möchten und können.
Und wir wissen noch nicht, ob und wieviele alte Plätze frei werden.

Von diesen Faktoren hängt die Kapazität ab. Es gibt aber schon jetzt die Möglichkeit nach Absprache Schnupperackern zu kommen und als Fördermitglied tiefer einzusteigen.

Darüber hinaus gibt es Ideen auch in anderen Bereichen (ohne Ernteanteile) zu wachsen, die unsere ideelen Zwecke (siehe Satzung) besonders unterstützen.

Abonniere gerne unseren saisonalen Newsletter, um darüber auf dem Laufenden zu bleiben.

Wie bringe ich mich ein?

In allen Bereichen: Garteln, Bauen, Logisitik, Organisation, Finanzen, Kommunikation, Miteinander – es gibt viel zu tun und zusammen machen wir das Projekt lebendig!

Das alles wird bis auf wenige Ausnahmen unter uns Mitglieder:innen organisiert. Deshalb möchten wir die Verantwortung gerne gut untereinander verteilen. Ganz nach Kraft, Fähigkeiten, Neigung und Lust!  

Falls ihr eher auf der Suche nach einer Bio Kiste seid, hier ein paar Angebote aus der Region: Biokiste Glonn, Gemüsekisterl Steinhöring, Isarland Ökokiste, Gärtnerei Schmid (Herrmannsdorf)

Wieviel Fläche habt ihr?

Siehe Menüpunkt: die Flächen.

Gehört euch das Land?

Nein wir dürfen das Land vom Nirschlhof pachten.

Was ist Permakultur?

„Permakultur ist ein Konzept, das auf die Schaffung von dauerhaft funktionierenden nachhaltigen und naturnahen Kreisläufen zielt. Ursprünglich für die Landwirtschaft entwickelt, ist sie inzwischen ein Denkprinzip, das auch Bereiche wie Energieversorgung, Landschaftsplanung und die Gestaltung sozialer Infrastrukturen umfasst. Grundprinzip ist ein ökologisch, ökonomisch und sozial nachhaltiges Wirtschaften mit allen Ressourcen.“ (Quelle: diewaldgeister.de)

3 grundlegende ethische Grundsätze der Permakultur:
1. Achtsamer Umgang mit der Erde
2. Achtsamer Umgang mit dem Menschen.
3. Überschussverteilung und Selbstbegrenzung.

Weiterführende Infos findest du auch hier:
Buch: Jonas Gambe, Permakultur im Hausgarten
Such nach: Sepp Holzer
Paradebeispiel in der Normandie, Ferme du Bec Hellouin: https://werde-magazin.de/ferme-du-bec-hellouin/

Ackerluft schnuppern

Nimm Kontakt auf und komm’ zum Mitmachen vorbei. Das ist der einfachste und beste Weg ein Gefühl für das Projekt zu bekommen.
Mitarbeit ist bei uns nicht verpflichtend. Es gibt vielseitige Möglichkeiten sich einzubringen, und jede:r soll nach Herzenslust dabei sein.
So machen wir das Projekt lebendig, lernen und wachsen mit und aneinander. Und mit mehr people-power gibt es mehr Gemüse! ;-)

>> Für dieses Gartenjahr sind alle Ernteteile vergeben.
Für Fördermitglieder und ‘Nackade’ ist der Einstieg möglich und du/ihr könnt euch auf die Warteliste setzen lassen.

Eine kleine Gemüsekiste mit Brokolli, Zuchnini, Salat, Bohnen und Auberginen

Mit Gemüse

Als Mitglied mit Gemüse, bist du Ernteteiler und kannst zwischen GemüseBERG und GemüseZwerg wählen.
Einstieg ist hier nur zum Gartenjahr (1.4.) möglich.

Ein Kind mir Erde und Regenwürmern in der Hand

Nackade

...sind aktive Mitglieder ohne Gemüseanteil. Hier ist auch ein Einstieg unterm Jahr möglich.

Eine Hummel bestäubt eine rote Blüte

Fördermitglieder

...sind gleichermaßen eingebunden und zu allen Mit + Mach Gelegenheiten herzlich willkommen. (kein Stimmrecht)

Mitgliedsantrag herunterladen

Du hast Ackerluft geschnuppert und bist wild entschlossen dabei zu sein? Einfach Antrag herunterladen, am Computer oder per Hand ausfüllen, unterschreiben und an servus@solawir-grafing.de schicken.

Mitgliedsantrag herunterladen
Frisch geerntete Karotte
*Pflichtfeld
Danke!
Wir haben Nachricht erhalten und melden uns in Kürze bei dir!
Es ist etwas schief gelaufen, probiere es noch einmal oder schreibe uns eine E-Mail an servus@solawir-grafing.de
Die Vorschau des Mitgliedsantrags